Travel

Palma de Mallorca: Meine Tipps für einen gelungenen Urlaub

Palma de Mallorca hat meiner Meinung nach deutlich mehr zu bieten als Ballermann & Co.  Wunderschöne Strände, Landschaften und Dörfer.
Wir haben uns dazu entschieden erst ein paar Tage mit dem öffentlichen Busnetz zu fahren und die letzten Tage des Aufenthaltes einen Mietwagen zu buchen. Den zweiten Teil findet ihr als Mallorca Roadtrip.
In diesem Travelguide gebe ich Dir meine Tipps weiter und worauf Du achten solltest.

Viel Spaß beim Lesen!

Tag 1: Anreise und Hotel

Wir sind mit dem Flugzeug nach Mallorca geflogen und haben von dort einen Bus in unser Hotel INNSIDE Palma Bosque genommen. Am Flughafen gibt es die Buslinie 1 welche direkt in die Stadt fährt und hier mehrere Stationen bedient. Eine Strecke kostet 5€ p.P. 
An unserer Station „Auditòrium“ angekommen mussten, wir noch ein Stück zu Fuß laufen, um zum Hotel zu kommen. Der Check-In lief problemlos, mit dem Aufzug ging es hinauf ins Zimmer. Unser Zimmer war gut, etwas hellhörig aber mit gutem Ausblick. 

Umgebung

Nachdem wir uns frisch gemacht und die ersten Sachen verräumt hatten, zogen wir los um die Umgebung zu erkunden. In der Nähe unseres Hotels befand sich der Parc Public. Er führt hinab zum Hafen und so liefen wir an der Hafenpromenade entlang und hielten Ausschau nach einer Möglichkeit zu Abend zu essen. Wir stießen auf die LˋArtista Pizzeria und entschieden uns hier zu essen. Sei hier jedoch „vorsichtig“: Die Oliven und Salami die euch gebracht werden, gehen nicht aufs Haus und müssen im Nachhinein bezahlt werden. Wir wussten das nicht und mussten am Ende die 3€ dafür zahlen (es steht zwar oben in der Speisekarte drin, wir haben das allerdings nicht gesehen). Das Bruschetta war für unseren Geschmack in Ordnung, wir hatten aber schon besseres. Die Pizza war dafür sehr lecker und ist definitiv empfehlenswert.

Nach dem Essen haben wir uns noch Wasser und Snacks für den nächsten Tag im Supermarkt gekauft und sind anschließend in unser Hotelzimmer zurückgekehrt um den nächsten Tag zu planen.

Tag 2: Portals Nous

Portals Nous ist mit dem Bus von Palma aus in 45min. zu erreichen. Eine Fahrt kostet 2,15€. Mit dem Bus angekommen, haben wir das Café „Cocos Deli“ angesteuert, welches wir am Abend zuvor über Instagram entdeckt haben. Die Preise sind fair und die Bowl und der Kaffee sehr lecker. Hätten wir die Möglichkeit gehabt, wären wir noch einmal hergekommen!

Nach dem Frühstück haben wir noch den Weg zum Wasser gesucht und sind zwischen ein paar Felsen an der Küste entlang gelaufen. Der Strandabschnitt, den wir entdeckt haben, war leider sehr überfüllt, weswegen Baden für uns hier nicht sehr interessant war.


Wir haben uns stattdessen entschieden wieder zurück zu fahren und ein Shopping Center in Palma am Porto Pi zu erkunden. Vom Einkaufscenter sind wir anschließend wieder ins Hotel gegangen. 

Gegen Abend haben wir uns am Hafen entlang auf den Weg ins Stadtzentrum gemacht, um die Kathedrale bei Sonnenuntergang zu sehen und etwas zu essen. Die Wahl fiel erneut auf Pizza und die Pizzeria St. Ambros ist ebenfalls zu empfehlen. Der Preis ist in Ordnung und die Pizza sehr gut. Nach dem Essen ging es zu Fuß wieder zurück ins Hotel. 

Tag 3: Palma

Diesmal ging es mit dem Bus in den Stadtkern, um ein anderes über Instagram entdecktes Café auszuprobieren. Achtet beim Bus fahren darauf, dass es auf Mallorca 2 verschiedene Busanbieter gibt: eMT und tib. eMT fährt in und um Palma, während tib die ganze Insel abdeckt. Achtet hierauf bei der Suche nach einer Busverbindung, zumal sich auch die Preise unterscheiden 🙂
Der Bus brachte uns in den Stadtkern und von der Haltestelle Plaça del Mercat aus ging die Suche nach dem Café „Mise en Place“ los. Suche deswegen, da dieses Café recht versteckt innerhalb einer Art großem Innenhof liegt. Die Suche hat sich aber gelohnt, das Frühstück war sehr sehr lecker!

Nach dem Frühstück spazierten wir durch Palma und erkundeten die Altstadt. Abseits der großen Straßen ist es selbst im Sommer in Palma sehr ruhig. Durch manche Straßen liefen wir sogar alleine. 

Mein Tipp: Die Banys Arabs

Der Eintritt in diese kleine Parkanlage ist verhältnismäßig in Ordnung. Man erhält einen Einblick in die arabische Kultur von früher und kann zu Klangschalen-Klängen im Garten entspannen. Die Anlage ist gepflegt und schön aufbereitet. Ein ruhiger und grüner Ort inmitten von Palma 🤗Nachdem wir einige Zeit hier verbracht haben, schlenderten wir weiter durch Palma, bis wir anschließend wieder ins Hotel zurückkehrten.

Ich hoffe dieser Beitrag hat Dir gefallen und hilft Dir bei deiner nächsten Reiseplanung mit dem Ziel Palma de Mallorca weiter 🙂 Hier findest Du noch meine Packliste für jeden Urlaub.
Schreibe Deine Tipps und Ideen gerne in die Kommentare!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.